Freizeit

Kanuferien im Landhaus Schaaf
Mit dem Kanu von Weilburg über Runkel nach Limburg, Übernachtung mit Frühstück im Hotel.

Ideal für Gruppenfahrten und Betriebsausflüge ab 10 Personen.

Logo_2RadVoelker_120Alles rund um ihr Fahrrad + Motorrad
Zur Webseite »

logo_adfc_120 Bett+Bike adfc
Zur Webseite »


Runkeler Burg

Runkeler Burg

Freizeit_RunkelRunkel an der Lahn (zur Webseite »)
Auf halbem Wege von Koblenz bis Gießen, in dem mit Schlössern und Burgen reich gesegneten Seitental des Rheins, dem schönen Lahntal, welches die natürliche Grenze zwischen Taunus und Westerwald bildet, liegt das Städtchen Runkel mit seiner eindrucksvollen Burg, ein musterhaftes Beispiel frühmittelalterlichen Verteidigungsbaues.

Runkel ist mit seiner so reizvollen Umgebung der ideale Urlaubsort für alle, die sich im gesunden Mittelgebirgsklima erholen wollen.

Eine moderne Kleinstadt, die mit ihren eingegliederten Gemeinden einiges zu bieten hat.
Stadt und Fluß des Mittelalters.


Villmar an der Lahn – Zentrum des Lahnmarmors (zur Webseite »)

Marmorsteinbruch Villmar

Marmorsteinbruch Villmar

Villmar und seine Umgebung sind das Zentrum des Lahnmarmors, eines wegen seiner reichen Farbigkeit hochgeschätzten, polierfähigen Kalksteines. Die Entstehung dieses Kalksteines führt weit in die Erdgeschichte zurück, ins Devonzeitalter vor 380 Mio.Jahren.

Der Lahnmarmor wurde vermutlich schon vor 2000 Jahren abgebaut. Als Schmuckstein fand der Lahnmarmor vielfache Verwendung an ,,prominenten” Stellen. So z.B.im Mainzer, Berliner und Würzburger Dom, Abtei St.Matthias in Trier, Ermitage in St. Petersburg sowie in der U-Bahn in Moskau, in der Eingangshalle des Empire-State-Building von New York und im Palast des Maharadjas von Tagore in Indien.

Die Gemeinde Villmar besteht aus den Ortsteilen, Villmar, Aumenau, Seelbach, Falkenbach, Langhecke und Weyer.
Villmar liegt am schönsten Teil der Lahn zwischen Marburg und Lahnstein.


Entdecken Sie Weilburg (zur Webseite »)

Weilburger Schloss

Weilburger Schloss

Weilburg bietet mit dem “Weilburger Schloss” und der Orangerie mit dem prachtvoll gepflegten Schlossgarten, einen perfektes Ziel für einen Tagesausflug.
Hinzu kommen noch je nach Jahreszeit die Weilburger Schlosskonzerte, die schöne Weilburger Altstadt, sowie verschiedene Museen.

Die Internationalen Musikfestwochen in der Residenz haben sich längst vom Geheimtipp zur Pflichtveranstaltung entwickelt. Die unvergleichliche Atmosphäre der Freiluftkonzerte im Renaissancehof des Hochschlosses, das Ambiente und die Akustik der Schlosskirche, der Oberen Orangerie oder der Alten Hofstube, ziehen jährlich zehntausende von Besuchern in ihren Bann.

Künstler und Orchester von internationalem Rang haben Weilburg für sich entdeckt und schlagen einen musikalischen Bogen von der Renaissance bis zur Moderne.

Mit einer Schaustollenanlage erinnert das Bergbau- und Stadtmuseum an die Zeit, als Weilburg und die Region Lahn-Dill wichtiges Zentrum des Eisenerzbergbaues war. Hier wird Grubenatmosphäre ,,live” geboten. Über Früh- und Vorgeschichte der Stadt und ihrer Umgebung informiert das Stadtmuseum mit seinen Ausstellungsstücken.

Sonderveranstaltungen und künstlerische Aktivitäten bringen immer wieder neue Lebendigkeit und Aktualität in das kulturelle Leben der Stadt.


Kubacher Kristallhöhle (zur Webseite »)

Kubacher Kristallhöhlen

Kubacher Kristallhöhlen

Die Kubacher Kristallhöhle ist mit 30 m Höhe die höchste Halle aller deutschen Schauhöhlen und die einzige Kristallhöhle in der Bundesrepublik.

Umgeben von 350 Millionen Jahre altem Kalkstein, geschmückt mit unzähligen Kristallen und Perltropfsteinen, bietet sie dem Besucher einen guten Einblick in erdgeschichtlichen Vorgänge. Das Kubacher Höhlensystem entstand während der Eiszeit und konnte bisher nur zu einem kleinen Teil freigelegt werden. Sachkundige Führer erläutern den Besuchern während der ca.45 Minuten dauernden Besichtigung alles Wissenswerte.

Öffnungszeiten (01.04. bis 31.10.)
Mo. – Fr.: 14:00 – 16:00 Uhr
Sa., So., Feiertags: 10:00 – 17:00 Uhr


Ihr Ferienziel mit Freizeitgestaltung an der Lahn

DasLahntalDas Lahntal – Der stille Traum der Natur
Die Flusslandschaft des Lahntals verzaubert mit natürlich gewachsenem Charme: üppige Waldlandschaften wechseln sich mit reizvollen Wiesen und Feldern ab, mittelalterliche Burgruinen und Schlösser gewähren herrliche An- und Ausblicke, vom Fachwerk geprägte malerische Städtchen laden zum Verweilen ein. Lassen Sie sich ein auf eine naturschöne Kulturlandschaft, die Ihre Sinne berühren und mit genussreichen Momenten verwöhnen wird…
Zur Webseite de-de.daslahntal.de »


Logo_HessenparkDas Freilichtmuseum Hessenpark

Wie arm wäre das Leben, wenn man nichts über die Vergangenheit wüsste…
Das zentrale hessische Freilichtmuseum gibt Ihnen einen lebendigen Einblick in die Geschichte.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise. Vom nordhessischen Gutshof über das mittelhessische Tagelöhnerhaus bis zum südhessischen Wirtshaus – an über 100 Gebäuden können Sie nachvollziehen, wie sich Bauen und Wohnen in den Regionen seit 400 Jahren entwickelt haben. Lassen Sie sich davon beeindrucken, unter welchen oft schwierigen Bedingungen unsere Vorfahren gelebt und gearbeitet haben und vergleichen Sie diese Rückschau…
Zur Webseite www.hessenpark.de »


LahnwanderwegDer Lahnwanderweg

Facettenreich ist die Landschaft, die der Lahnwanderweg auf seinen rund 290 km von der Lahnquelle bis zur Mündung durchstreift. Im eigenen Wandertempo unterwegs bieten sich viele Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Die einen mögen lieber die verwunschene Landschaft an der Quelle und im oberen Lahntal, die anderen die größere Weite der Auenlandschaften im mittleren Lahntal und das wildromantische untere Lahntal, wo sich der Fluss im tief eingeschnittenen …
Zur Webseite www.lahnwanderweg.de »
Zum Online-Tourenplaner »